Tennisclub Blau-Gelb Nümbrecht e.V.
gegründet 1970

Aktuelles

 

                      Um zu den Beiträgen zu gelangen bitte auf die entsprechenden Objekte klicken

Renovierung Clubhaus 2021



Aktuelle COVID 19 - Regelungen



30.08.2021

Spielergebnisse vom Wochenende

Bereits am Freitag traten die Herren 70 in der 1. Bezirksliga gegen Overath an. Nachdem alle 4 Einzelpaarungen zu Gunsten der Heimmannschaft ausfielen, ging es in den Doppeln lediglich um Ergebniskorrektur. Am Ende konnten Ulrich Diller und Reinhold Dehmel den Gegner noch einen Punkt abnehmen und das Spiel endet mit einem 5:1 für Overath.

Am Samstag trafen die Juniorinnen 18 zur Fortsetzung des Medenspiels vom 26.06.2021 auf ihre Gegnerinnen vom TC Lohmar. Weil es nach den Einzeln bereits 3:1 für Nümbrecht stand, reichte ein Doppel zum Sieg, eines ging noch an die Gäste aus Lohmar. Das Endergebnis lautet somit 4:2 für Nümbrecht. Ebenfalls am Samstag traten auswärts beim TC BW Lülsdorf die Junioren 18 vom TC BG Nümbrecht an und erkämpften am Ende einen Punkt. Endstand hier 3:3.

Zur Fortsetzung ihres Medenspiels gegen die Damen 30 vom TC BR Eitorf trat am Sonntag in Eitorf ein Doppel der Nümbrechter Damen 30 an, leider ging dieses am Ende zu Gunsten der Gastgeberinnen aus. Das zweite Doppel konnte krankheitsbedingt nicht antreten so dass am Ende das Spiel mit 4:2 an die Damen aus Eitorf ging.  Ebenfalls geschlagen geben mussten sich die Herren 30 II im Heimspiel gegen starke Gäste aus Rosbach. Lediglich Heinrich Thorwesten konnte sein Einzel mit 6:0 und 7:5 für sich entscheiden. Am Ende ging das Spiel nach den Doppeln verdient mit 1:5 an die Gäste von der Sieg.
In der 2. Bezirksliga trafen die Nümbrechter Herren auf den erwartet starken Gegner aus Moitzfeld. In Teils hart umkämpften Einzeln, dreimal musste das Champions Tie-Break über den Ausgang entscheiden, rangen die Hausherren dem Gegner ein 4:2 ab. Somit sollte ein Sieg im Doppel bereits ausreichen um den Gesamtsieg einzufahren. Doch auch hier leisteten die Gäste heftige Gegenwehr und rangen um jeden Punkt. Am Ende konnten die Nümbrechter das notwendige Doppel mit 7:5 und 6:3 gewinnen (Tim Caspari und Maurice Koch) und bleiben nach dem 5:4 weiterhin ungeschlagen auf Aufstiegskurs.

Besonders sehenswert waren die beiden Einzelspiele von Dennis Jaekel gegen den eine Leistungsklasse besser eingestuften Jörg Suchard (6:4; 6:4) und Paul-Luca Dobberstein gegen den sogar 6 Leistungsklassen besser eingestuften Bastian Fest (3:6; 6:2; 6:10).

Marko Schmidt - 19:25 @ Aktuelles, Spielberichte